Review: Avon Mark Spectralash Mascara

Heute geht es um die Avon Mark Spectralash Mascara. Enthalten sind 9ml und der Preis liegt momentan bei 7.50 Euro.  Versprochen wird Volumen nach Wunsch: bis zu 8x voluminösere Wimpern; mit Stufe 1, 2 oder 3 einfach personalisieren für Ihren gewünschten Wimpern-Look.

Ob die Mascara die Versprechen einhält, erfahrt ihr weiter unten.

Die Avon Mark Mascara verspricht ja in einer Mascara drei verschiedene Effekte. Von Stufe eins, „eher dezent“ bis zur Stufe drei „auffällig mit extremen Volumen“ soll alles möglich sein. Auswählen kann man die verschiedenen Stufen durch drehen an dem Versteller unten an der Mascara. Diese Art von Mascara ist für mich wirklich neu und ich finde die Idee wirklich sehr innovativ! Das Einstellen funktioniert stufenlos und je nach Einstellung haftet wirklich unterschiedlich viel Produkt an der Faserbürste.

Auch die Bürste gefällt mir wirklich sehr gut, sie hat die für mich perfekte Grösse und trennt die Wimpern wirklich gut!

Ich habe die Mascara mit verschiedenen Stufen ausprobiert. Da ich von Natur aus eher längere Wimpern habe, mag ich gerne mehr Produkt an der Bürste. Ich mag einfach auch im Alltag viel Volumen und zu viel gibt es für mich eigentlich fast nicht. Daher ist meine Lieblingseinstellung zwischen 2,5 und 3. 

Auf folgendem Bild habe ich die linke Seite mit Stufe 1 und die rechte Seite mit Stufe 3 getuscht. Ich habe beide Seiten gleich behandelt und jeweils eine „Mascara-Ladung“ aufgetragen. Ich bin zwar nicht ganz sicher, wie es funktioniert, aber ich finde, man sieht den Unterschied wirklich sehr deutlich. Die Wimpern auf der rechten Seite haben deutlich mehr Volumen! 

Mein Fazit: Ich muss zugeben, ich bin wirklich begeistert. Die Idee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen! Außerdem finde ich den eher geringen Preis der Mascara als wirklich fair und angemessen. Für mich ein Top-Produkt, welches ich weiterempfehlen kann!